Menschen-Evolution vom Herz ausgehend als Erfolg des Unbewussten

Wissenschaftlich belegt ist: „Vom Herzen gelangen mehr Informationen in den Kopf als vom Kopf in das Herz.“… ..bei der Evolution der Menschheit auf dem Erdenplaneten und so, wie das Herz in den Menschen wie in den Kosmos eingebettet ist, geht die größte Kraft vom Herzen aus.

Hat jedoch auch Filterfunktion. Das Hin- und Hergleiten zwischen Hirn und Herz bringt ein größeres Verständnis für das Miteinander. Der Mensch ist sich seiner schöpferischen Kraft viel zu wenig bewusst. Die größtmögliche schöpferische Kraft zum Wohle aller geht über das Herz. Auch wenn die Propheten für die Endzeit Schlimmes voraussahen, ist dennoch die Vision des Goldenen Zeitalters die „LIEBE“.

Das Unbewusste ist viel zu wenig noch erfasst. Hier liegt ein großes evolutives Potential. Die“ Göttliche Mutter“ und die Marienkraft rücken sehr in den Vordergrund. Dennoch werden sich nicht alle vergeben können – werden nicht alle erreichbar sein – oder durch Krankheit und Katastrophen heimgesucht werden – es kommt, wie es der Seelenplan war.

Wir sind auf dem Planeten Erde, um zu lernen: ein Wir über das Herz und ein Geistiges Wir, das weit noch über das hinausreicht, was wir glauben zu sein. Und wenn das Erdmagnetfeld jetzt schwächer und schwächer wird….die Russen haben hier besonders viel Forschung und Erfahrungen diesbezüglich für ihre Kosmonauten gemacht. Der Begriff der Unsterblichkeit will nun auch anscheinend erarbeitet sein – er ist (einfach) wenn die Dimension schon passt – und die Geistige Welt schüttet Geschenke aus, um diese zu erlangen – in welcher Form auch immer….Wunder, Erleuchtung, neue Partnerschaften,….usw. Wenn man sich eingebettet fühlt in das Ganze kann Dankbarkeit aufkommen. Flexibilität als das Gegenteil von Fixiertheit zu erlangen, scheint nun auf allen Ebenen des Seins gefragt zu sein. Alles Andere lässt sich nun ableiten.     Das kann jeder selber tun.

Leave a Reply